Microsoft MCSA: Windows Server 2016 - Nur 11 Tage

Vier Gründe, warum Sie Ihren MCSA: Windows Server 2016 Kurs bei Firebrand Training ablegen sollten:

Sehen Sie hier, wie schnell Sie mit uns neue Qualifikationen erlangen können.

  1. Lernen Sie MCSA: Windows Server 2016 in Rekordzeit. Erlangen Sie Ihre MCSA: Windows Server 2016 Zertifizierung in nur 11 Tagen durch mind. 10 Stunden/Tag qualitativ hochwertige interaktive Unterrichtszeit in einer ablenkungsfreien Lernumgebung.
  2. Unser MCSA: Windows Server 2016 Kurs umfasst ein All-Inklusive-Paket. Enthalten sind Kursunterlagen, Prüfungen, Unterkunft und Verpflegung - damit Sie sich ganz auf das Lernen konzentrieren können.
  3. Bestehen Sie Ihre MCSA: Windows Server 2016 Prüfung auf Anhieb. Unsere praxiserfahrenen Trainer kombinieren visuelle, auditive und taktile Methoden, damit Sie Ihre Zertifizierung auf Anhieb erlangen. Falls nicht, können Sie den Kurs innerhalb eines Jahres wiederholen und zahlen nur für Unterkunft, Verpflegung und Prüfung (AGB – Firebrand Leistungsgarantie).
  4. Lernen Sie mit einem mehrfach ausgezeichneten Trainingsanbieter. Firebrand ist der effiziente Weg zur Zertifizierung: Bereits 64.911 Teilnehmer haben über eine Million Trainingsstunden seit 2001 gespart.

Machen Sie einen kostenlosen Praxistest, um Ihr Wissen einzuschätzen!

Wann starten Sie Ihren Firebrand Intensivkurs?

Start

Ende

Verfügbarkeit

Anmelden

Kurs gelaufen

 

Einige Plätze frei

Anmelden

Einige Plätze frei

Anmelden

Einige Plätze frei

Anmelden

Bereits 64.911 Kursteilnehmer haben seit 2001 erfolgreich einen Firebrand-Kurs absolviert. Unsere aktuellen Kundenbefragungen ergeben: Bei 96.54% unserer Teilnehmer wurde die Erwartungshaltung durch Firebrand übertroffen!

"11 Tage am Stück, jeden Tag im Klassenzimmer/Trainingsraum und anschließend noch eigenständige Nacharbeit und Lernen ist sehr anstrengend, aber letzten Endes zahlt es sich aus."
Anonym - Microsoft MCSA: Windows Server 2016 (11 Tage) (3.4.2017 bis 13.4.2017)

"Zielgerichtetes, sehr anstrengendes und zielführendes Training mit sehr gutem Trainer."
Anonym - Microsoft MCSA: Windows Server 2016 (11 Tage) (3.4.2017 bis 13.4.2017)

"Zweites Training, zweiter überragender Trainer (VMware, Microsoft MCSA 2016)."
Anonym - Microsoft MCSA: Windows Server 2016 (11 Tage) (6.2.2017 bis 16.2.2017)

"The training is very good. It is not passive, so you have to work hard, but you get all the key information you need to build upon - with your own reading and revision adding the extra insight needed for the exam. My expectation before the course was that I might pass one of the three exams, but I soon realised that if I was prepared to work in the evenings as the instructor encouraged us all to, then I could get through them all (so far Ive passed 2 with one more this afternoon!). It was up to me now. Having passed an MCP in server 2003 through self-study - which took nearly 12 months - I was very impressed with how much you can learn when able to get the answers you need from a subject matter expert and how quickly you can get through a single exam - a matter of a few days. The labs were also very useful for getting hands-on experience and testing out what you had learned during the day. In terms of the accommodation and food, it was excellent - a small issue with my shower was fixed within hours and the staff are all friendly and very professional. You get a very good choice of food and if you prefer a low carb diet like myself then thats no problem. If you prefer to relax in the evening then there is a decent bar where you can take some time out with your new friends. "
Ben Kane, Euro Recycling. - Microsoft MCSA: Windows Server 2016 (11 Tage) (24.6.2017 bis 4.7.2017)

"Excellent learning environment, knowledgeable staff. Well paced course syllabus."
Matthew Ottley, Manuli Hydraulics UK Ltd. - Microsoft MCSA: Windows Server 2016 (11 Tage) (24.6.2017 bis 4.7.2017)

"Very happy with the course and cannot wait to come back for mtadev in a couple of months. Definitely enjoy server work."
Jamie H., Watchfinder&co. - Microsoft MCSA: Windows Server 2016 (11 Tage) (24.6.2017 bis 4.7.2017)

"Firebrand provide an ideal training that shortens the length of the time that the training takes whilst providing all the required content. The course was delivered with a smile and a laugh. "
Tim Headicar. - Microsoft MCSA: Windows Server 2016 (11 Tage) (11.2.2017 bis 21.2.2017)

"I have had a great 11 days on this course, i have learnt all i need to pass the exams, the instructor was great and very knowledgeable. I will be looking to come back and further my qualifications here again."
T.S. - Microsoft MCSA: Windows Server 2016 (11 Tage) (11.2.2017 bis 21.2.2017)

"I have been to Firebrand 9 times now and looking forward to coming back again! Having all resources that I could possibly need within 1 facility means that the time here can be dedicated solely to training and get the best accelerated experience. "
R.M, Gamma. - Microsoft MCSA: Windows Server 2016 (11 Tage) (11.2.2017 bis 21.2.2017)

"Freundlicher Trainer, fundiertes Wissen. Gute Wissensvermittlung. Gutes Trainingscenter."
B. P.. - Microsoft MCSA: Office 365 (5 Tage) (26.6.2017 bis 30.6.2017)

"Effiziente Druckbetankung."
Jörn Kossert, Comline AG. - Microsoft MCSA: Office 365 (5 Tage) (26.6.2017 bis 30.6.2017)

"Eignet sich besonders gut für Kursteilnehmer, die eine Zertifizierung anvisieren. Man sollte zum Kurs jedoch die erforderlichen Voraussetzungen mitbringen, darüber hinaus die Bereitschaft bis zu später Stunde Kursinhalte zu lernen."
Alexandros Pavlidis. - Microsoft MCSE: Messaging (Exchange 2016) (6 Tage) (19.6.2017 bis 24.6.2017)

"Ich würde Firebrand jederzeit weiterempfehlen. Es war für mich eine super Erfahrung und die Kursatmosphäre war angenehm und ich habe mich wohl gefühlt. Ich habe in dieser kurzen Woche mehr gelernt als bei vier Wochen Selbststudium."
Anonym - Microsoft MCSE: SharePoint 2016 (6 Tage) (29.5.2017 bis 3.6.2017)

"Schulungen bei Firebrand sind empfehlenswert. TOP Prüfungsvorbereitung und 1A Service."
Anonym - Microsoft MCSE: SharePoint 2016 (6 Tage) (29.5.2017 bis 3.6.2017)

"MCSE in 9 Tagen. Vielen Dank Firebrand!"
Anonym - Microsoft MCSE: Cloud Platform and Infrastructure (Azure) (9 Tage) (8.5.2017 bis 16.5.2017)

"Viel Input in kürzester Zeit - sehr empfehlenswert!"
Anonym - Microsoft MCSE: Cloud Platform and Infrastructure (Azure) (9 Tage) (8.5.2017 bis 16.5.2017)

"Es ist eine krasse Herausforderung, aber man kann unheimlich viel mitnehmen, sowohl fachlich als auch persönlich."
Anonym - Microsoft MCSE: Cloud Platform and Infrastructure (Azure) (9 Tage) (8.5.2017 bis 16.5.2017)

"Ein engagierter und kompetenter Trainer, der auf alle Fragen einging. Super! Gerne wieder!"
Anonym - Microsoft Dynamics CRM 2016 (11 Tage) (26.3.2017 bis 5.4.2017)

"Sehr motivierendes Training mit netten Leuten."
Anonym - Microsoft Specialist: Dynamics CRM 2016 Customisation and Configuration (4 Tage) (26.3.2017 bis 29.3.2017)

"6 Tage die sich wirklich gelohnt haben! :)"
Anonym - Microsoft MCSA: Web Applications (6 Tage) (6.3.2017 bis 11.3.2017)

"Hat mich motiviert, weiter Weiterbildungen durchzuführen, DANKE!"
Anonym - Microsoft MCSA: Windows 10 (6 Tage) (6.3.2017 bis 11.3.2017)

"Es war wirklich extrem herausfordernd - sehr viel Stoff in kurzer Zeit. Ich hätte niemals gedacht, dass man innerhalb einer Woche so einen tiefen und gleichzeitig breit gefächerten Einblick in Azure bekommen kann."
Anonym - Microsoft MCSE: Cloud Platform and Infrastructure (Azure) (9 Tage) (6.2.2017 bis 14.2.2017)

"Man glaubt, es sei unmöglich. Bis es geschafft ist. Firebrand schafft ambitionierte Prüfungsvorbereitungen - es stimmt! "
Anonym - Microsoft MCSE: Cloud Platform and Infrastructure (Azure) (9 Tage) (6.2.2017 bis 14.2.2017)

"Wahnsinniger Input innerhalb von kurzer Zeit - muss man mögen und verkraften, dann ist es auch wahnsinnig effektiv!!!"
Anonym - Microsoft MCSE: Communication (Skype for Business) (6 Tage) (9.1.2017 bis 14.1.2017)

"Großartiger Schulungsanbieter - großes Schulungsangebot, sehr qualifiziert, erfahrener und praxisorientierter Trainer. Ich werde Firebrand wieder nutzen und weiter empfehlen."
Anonym - Microsoft MCSA: SQL Server 2016 - Database Administration (6 Tage) (9.1.2017 bis 13.1.2017)

"Trainer sehr gut! (Vortragswesen, Vorbereitung, Knowhow)"
Anonym - Microsoft MCSA: SQL Server 2016 - Database Administration (6 Tage) (9.1.2017 bis 13.1.2017)

"Mit der Ausbildung bei Firebrand kann man sich auf die Zertifizierung optimal vorbereiten."
Anonym - Microsoft Enterprise Devices and Apps (6 Tage) (9.1.2017 bis 14.1.2017)

"Hardcore Training mit fantastischen Leuten."
Anonym - Microsoft MCSE: Messaging (Exchange 2016) (6 Tage) (12.12.2016 bis 17.12.2016)

"Sehr gutes Trainingskonzept, viel Stoff in kurzer Zeit gut aufbereitet und vermittelt. Konzept steht und fällt mit dem Trainer, welcher hier jederzeit voll überzeugte."
Anonym - Microsoft MCSE: Messaging (Exchange 2016) (6 Tage) (12.12.2016 bis 17.12.2016)

"Intensives, praxisorientiertes Training. Ideale Prüfungsvorbereitung. Auf Fragen wird jederzeit ausführlich eingegangen. Übungslabs und Trainingsumgebung super."
Anonym - Microsoft MCSE: Messaging (Exchange 2016) (6 Tage) (12.12.2016 bis 17.12.2016)

"Ich habe jetzt meinen 4. Kurs bei Firebrand hinter mich gebracht. Die Kombination Hotel-Trainingsort ist sehr angenehm. Die Schulungen sind sehr komprimiert und fokussiert."
Anonym - Microsoft MCSE: Messaging (Exchange 2016) (6 Tage) (12.12.2016 bis 17.12.2016)

"Wer bereit ist, intensiv zu lernen, kann aus den Kursen sehr viel mitnehmen!"
Anonym - Microsoft MCSA: SQL Server (9 Tage) (28.11.2016 bis 6.12.2016)

"Schnelle Wissensvermittlung."
Anonym - Microsoft MCSA: Office 365 (5 Tage) (7.11.2016 bis 11.11.2016)

"Das Konzept steht und fällt mit den Trainern, unser Trainer hat einen super Job gemacht!"
Anonym - Microsoft MCSA: Office 365 (5 Tage) (7.11.2016 bis 11.11.2016)

"Zum effizienten Lernen ist Firebrand sehr gut geeignet. Es übersteigt die Qualität eines reinen MOC Kurses um Längen!!!"
Anonym - Microsoft MCSA: Office 365 (5 Tage) (7.11.2016 bis 11.11.2016)

"Klasse Format! Super Trainer! Mein Fachwissen wurde verifiziert und erweitert. Ich bin voll zufrieden."
Anonym - Microsoft Specialist: Programming in C# (4 Tage) (7.11.2016 bis 10.11.2016)

"Mir gefällt das Konzept des "beschleunigten" Lernens sehr gut. Außerdem hilft die abgelegene Lage des Schulungszentrums sehr gut dabei, sich auf das Lernen zu konzentrieren - TOP!"
Anonym - Microsoft Specialist: Programming in C# (4 Tage) (7.11.2016 bis 10.11.2016)

"Der Trainer ist sehr auf meine (Anfänger-)Fragen eingegangen. SUPER!"
Anonym - Microsoft Specialist: Dynamics CRM 2016 Customisation and Configuration (4 Tage) (20.10.2016 bis 23.10.2016)

"Sehr menschliche, fachlich kompetente und prüfungsorientierte Schulung."
Anonym - Microsoft Dynamics CRM 2015 (8 Tage) (16.10.2016 bis 23.10.2016)

"Das sportliche Konzept geht auf. Mit Vorkenntnissen kann man sehr viel Wissen rausziehen."
Anonym - Microsoft MCSE: Communication (Skype for Business) (6 Tage) (10.10.2016 bis 15.10.2016)

"Im Selbststudium hätte ich Wochen gebraucht, um mich in das Thema MSO365 einzuarbeiten und die notwendigen Prüfungen zu machen. Das Bootcamp hat mir eine Menge Zeit erspart."
Anonym - Microsoft MCSA: Office 365 (5 Tage) (26.9.2016 bis 30.9.2016)

"Streng, aber gut und sehr informativ."
Anonym - Microsoft MCSE: Messaging (Exchange 2016) (6 Tage) (19.9.2016 bis 24.9.2016)

"Der Kurs ist anstrengend und intensiv. Trotzdem werden Inhalte klar und strukturiert herübergebracht. Mit ein wenig Vorab-Kenntnissen zu dem Thema ist die Zertifizierung noch in der Kurswoche realistisch."
Anonym - Microsoft MCSE: Messaging (Exchange 2016) (6 Tage) (19.9.2016 bis 24.9.2016)

"Anstrengender 6-Tages Kurs mit wahnsinnig viel Input durch den Trainer. Ich habe sehr viel für meine zukünftigen Aufgaben mitnehmen können und freue mich darauf, das Erlernte auch im produktiven System umzusetzen."
André Winkler. - Microsoft Private Cloud (6 Tage) (19.9.2016 bis 24.9.2016)

"Exzellenter Trainer mit umfangreichem Background Know-How und ausgezeichneter Erklärweise. WANDELNDES TECHNET!"
Thomas Justen, Justen iT. - Microsoft Private Cloud (6 Tage) (19.9.2016 bis 24.9.2016)

"Ich bin Wiederholungstäter bei Firebrand, da mir das Lernkonzept sehr zusagt. Man kann sich komplett und ohne Ablenkung auf den Unterricht und die Prüfung konzentrieren. Auch wenn 12 Stunden Unterricht nichts für jeden sind. Der Trainer wie immer kompetent."
Klaus Last, RIEMSER Pharma GmbH. - Microsoft MCSE: Business Intelligence (SQL Server) (6 Tage) (12.9.2016 bis 17.9.2016)

"Was schon beim MCSA wunderbar funktioniert hat, sollte nun auch beim MCSE gelingen: fernab von Störungen durch Arbeitgeber und Familie, ohne die üblichen Freizeitaktivitäten in einer angenehmen Umgebung nichts anderes unternehmen als lernen. Und es war wieder eine sehr produktive Woche."
C. G.. - Microsoft MCSE: Business Intelligence (SQL Server) (6 Tage) (12.9.2016 bis 17.9.2016)

"Toller Trainer, kompakter Kurs, guter Wissentransfer."
T. V.. - Microsoft MCSD: Azure Solutions Architect (9 Tage) (5.9.2016 bis 11.9.2016)

"Sehr kompetenter Trainer und gute Lernatmosphäre. Straffes Programm."
Demian Prutscher. - Microsoft MCSD: Azure Solutions Architect (9 Tage) (5.9.2016 bis 11.9.2016)

"Training mit hoher Qualität in kurzer Zeit... genau das habe ich gesucht. Tolle Lokation, ideal für Powerkurse."
S. S., Volkswagen Financial Services AG. - Microsoft Specialist: Implementing Microsoft Azure Infrastructure Solutions (3 Tage) (5.9.2016 bis 7.9.2016)

In diesem elftägigen Microsoft MCSA: Windows Server 2016 Kurs erlangen Sie die grundlegenden Fähigkeiten zur Entwicklung und Steuerung Ihrer Windows Server Umgebung. Sie erlernen außerdem die Durchführung von Access Management, der Speicherverwaltung und Netzwerkadministrationsaufgaben unter Windows Server 2016. Im Kurs legen Sie die offizielle MCSA: Windows Server 2016 Prüfung vor Ort in unserem Trainingscenter ab.

Sie lernen, Windows Server 2016 zu installieren, einschließlich Nano Server, Hyper-V und Virtual Machines, und von Ihrer bestehenden Server Plattform zu migrieren. Der Kurs deckt außerdem Netzwerkfähigkeiten wie Remote-Zugriff, IP Grundlagen und VPNs ab, damit Sie die vollen Möglichkeiten von Windows Server 2016 nutzen können. Zusätzlich lernen Sie die Einrichtung und Konfiguration von Active Directory Domain Services (AD DS), um Identitäten und Zugriffe in Windows Server 2016 zu verwalten.

Sie lernen mit Firebrands einzigartigem Lecture | Lab | Review Konzept und verwenden das Microsoft Official Curriculum (MOC). In der Windows Server 2016 Schulung behandeln Sie unter anderem folgende Themen:

  • Installation, Upgrade und Migration von Servern und Workloads, einschließlich Nano Server und Hyper-V
  • Einrichtung einer erweiterten DirectAccess Lösung
  • Erweitertes AD DS Infrastructure Management

Erlangen Sie Ihre MCSA: Windows Server 2016 Zertifizierung in nur 11 Tagen

Der intensive Windows Server 2016 Kurs ist dabei 40% kürzer als herkömmliche Trainings. Sie legen folgende Prüfungen ab:

  • Prüfung 70-740: Installation, Storage and Compute with Windows Server 2016
  • Prüfung 70-741: Networking with Windows Server 2016
  • Prüfung 70-742: Identity with Windows Server 2016

Bei Bedarf sind die verschiedenen Module mit jeweils zugehöriger Prüfung auch einzeln buchbar.

Mit der MCSA: Windows Server 2016 Zertifizierung erlangen Sie die Grundlagen für die MCSE: Server Infrastructure und MCSE: Private Cloud Zertifizierungen.

Weiterlesen ...

Interessiert? Unsere Preise finden Sie hier oder rufen Sie uns an unter 0800 789 50 50

Verwenden Sie Ihre kostenlosen Microsoft Trainingsgutscheine

Unter Umständen können Sie Ihr Training über das mit hohen Rabatten verbundene Microsoft's Software Assurance Training Voucher (SATV) Programm durchführen. Falls Ihr Unternehmen Microsoft Software-Produkte erworben hat, können Sie überprüfen, ob sie mit dem Produkt ebenfalls kostenlose Trainingsgutscheine erworben haben. Die Gutscheine können für Trainingskurse in allen Microsoft-Technologien eingelöst werden. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns einfach.

Mit dem Firebrand-Intensiv-Trainingskonzept können Sie Ihr Weiterbildungs- & Zertifizierungsziel in kürzester Zeit erreichen:

Statt in 3 Kursen mit insgesamt 15 Trainingstagen erreichen Sie Ihre Zertifizierung zum MCSA: Windows Server 2016 bei Firebrand in einem 11-Tages-Intensivkurs. Zudem absolvieren Sie alle drei Prüfungen während des Kurses in unserem Prüfungscenter.

Dieser Kurs hat eine maximale Teilnehmerzahl von 12 Personen. Wir berücksichtigen damit die anspruchsvollen, praxisnahen und umfangreichen Kursinhalte sowie die hohen Prüfungsanforderungen seitens Microsoft.

Firebrand ist Microsoft Gold Learning Partner. Daher profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • Microsoft Certified Trainer - Sie werden von erfahrenen Trainern unterrichtet, die von Microsoft zertifiziert wurden und über mehrjährige Branchenerfahrungen verfügen.
  • Microsoft Official Curriculum - Sie erhalten Zugang zu den neuesten und relevantesten Inhalten über Windows Server 2016.
  • Microsoft Official Practice Tests - Mit offiziellen Übungstests passend zu den MOC Inhalten, die Sie erlernen, verfestigen Sie Ihre Kenntnisse und simulieren eine Microsoft Prüfungssituation.
  • Dieser Kurs beinhaltet praktische Übungen mit integrierten Labs zu den verschiedenen Lerninhalten, die auf das vermittelte theoretische Wissen aufbauen. Dies wird Ihnen helfen, Ihre neuen Kenntnisse in Real-World Szenarien einzusetzen.

Firebrand Intensivtrainings – kein gewöhnlicher Kurs

In herkömmlichen Weiterbildungskursen wird vornehmlich im Vortragsstil gelehrt und eigenständiges Testen und Nacharbeiten wird vorausgesetzt.

Effektives technisches Training sollte jedoch in höchstem Maße abwechslungsreich und interaktiv gestaltet werden, um das Aufmerksamkeitslevel hoch zu halten, den Austausch zwischen den Teilnehmern und mit dem Trainer zu fördern und das Erlernte durch praktische Einheiten zu festigen.

Mit der Firebrand Intensiv-Trainingsmethode stellen wir sicher, dass Ihre Lernansprüche erfüllt werden:

  • Intensiver Gruppenunterricht
  • Einzelbetreuung durch den Trainer
  • Praktische Übungseinheiten
  • Übungspartner und Gruppenübungen
  • Frage und Antwort-Einheiten
  • Eigenständige Arbeitsphasen

Umfassendes und transparentes Leistungspaket

Unsere Kurspreise verstehen sich inklusive aller anfallenden Kosten. Im Leistungspaket sind enthalten: Unterricht, Kursunterlagen, Unterkunft, alle Mahlzeiten und Snacks sowie Prüfungsgutscheine. Ausnahme: Die Prüfungsgutscheine sind bei folgenden Partnern nicht im Leistungspaket enthalten: ISACA, GIAC und PMI.

Flexibles Training

Firebrand Training bietet speziell auf die Bedürfnisse der Kursteilnehmer abgestimmtes Training an. Unser Team geht auf die individuellen Lernbedürfnisse der Teilnehmer ein und sichert somit gezielt den Lernerfolg.

Weiterlesen ...

Interessiert? Unsere Preise finden Sie hier oder rufen Sie uns an unter 0800 789 50 50

Im Windows Server 2016 Kurs werden folgende Inhalte abgedeckt:

Course 20740A: Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016

Module 1: Installing, upgrading, and migrating servers and workloads

This module explains how to prepare and install Nano Server and Server Core. This module also explains how to upgrade and migrate server roles and workloads. Finally, this module explains how to choose an activation model based on your environment characteristics.

Lessons

  • Introducing Windows Server 2016
  • Preparing and installing Nano Server and Server Core
  • Preparing for upgrades and migrations
  • Migrating server roles and workloads
  • Windows Server activation models

Lab : Installing and configuring Nano Server

  • Implementing Nano Server
  • Completing post-installation tasks on the Nano Server
  • Performing remote management

Module 2: Configuring local storage

This module explains how to manage disks and volumes in Windows Server 2016.

Lessons

  • Managing disks in Windows Server 2016
  • Managing volumes in Windows Server 2016

Lab : Managing disks and volumes in Windows Server 2016

  • Creating and Managing virtual hard disks by using Windows PowerShell
  • Converting virtual hard disks from .vhd to .vhdx
  • Resizing a volume

Module 3: Implementing enterprise storage solutions

This module describes the direct-attached storage (DAS), network-attached storage (NAS), and storage area networks (SANs). It also helps you understand Microsoft Internet Storage Name Service (iSNS) Server, data center bridging, and Multipath I/O (MPIO). Additionally, this module also compares Fibre Channel, Internet Small Computer System Interface (iSCSI), and Fibre Channel Over Ethernet (FCoE), and describes how to configure sharing in Windows Server 2016.

Lessons

  • Overview of direct-attached storage, network-attached storage, and storage area networks
  • Comparing Fibre Channel, iSCSI, and FCoE
  • Understanding iSNS, data centre bridging, and MPIO
  • Configuring sharing in Windows Server 2016

Lab : Planning and configuring storage technologies and components

  • Planning storage requirements
  • Configuring iSCSI storage
  • Configuring and managing the share infrastructure

Module 4: Implementing Storage Spaces and Data Deduplication

This module explains how to implement and manage Storage Spaces. This module also explains how to implement Data Deduplication.

Lessons

  • Implementing Storage Spaces
  • Managing Storage Spaces
  • Implementing Data Deduplication

Lab : Implementing Storage Spaces

  • Creating a storage space
  • Enabling and configuring storage tiering

Lab : Implementing Data Deduplication

  • Installing Data Deduplication
  • Configuring Data Deduplication

Module 5: Installing and configuring Hyper-V and virtual machines

This module provides an overview of Hyper-V. This module also explains how to configure, manage, and install Hyper-V.

Lessons

  • Overview of Hyper-V
  • Installing Hyper-V
  • Configuring storage on Hyper-V host servers
  • Configuring networking on Hyper-V host servers
  • Configuring Hyper-V virtual machines
  • Managing Hyper-V virtual machines

Lab : Installing and configuring Hyper-V

  • Installing the Hyper-V server role
  • Configuring Hyper-V settings
  • Creating and configuring a virtual machine
  • Managing a virtual machine by using PowerShell Direct

Module 6: Deploying and managing Windows Server and Hyper-V containers

This module provides and overview of containers in Windows Server 2016. It also explains how to deploy, install, configure, and manage containers in Windows Server 2016.

Lessons

  • Overview of containers in Windows Server 2016
  • Deploying Windows Server and Hyper-V containers
  • Installing, configuring, and managing containers

Lab : Installing and configuring containers

  • Installing and configuring Windows Server containers by using Windows PowerShell
  • Installing and configuring Windows Server containers by using Docker

Module 7: Overview of high availability and disaster recovery

This module provides an overview of high availability, business continuity, and disaster recovery. It further explains how to plan high availability and disaster recovery solutions. Additionally, in this module you will know how to back up and restore the Windows Server 2016 operating system and data by using Windows Server Backup. Finally, you will learn about Windows Server 2016 high availability with failover clustering.

Lessons

  • Defining levels of availability
  • Planning high availability and disaster recovery solutions with Hyper-V virtual machines
  • Backing up and restoring the Windows Server 2016 operating system and data by using Windows Server B
  • High availability with failover clustering in Windows Server 2016

Lab : Planning and implementing a high availability and disaster recovery solution

  • Determining the appropriate high availability and disaster recovery solution
  • Implementing storage migration
  • Implementing Hyper-V Replica

Module 8: Implementing and managing failover clustering

This module explains how to plan, create, configure, maintain, and troubleshoot a failover cluster. This module also explains how to implement site high availability with stretch clustering.

Lessons

  • Planning a failover cluster
  • Creating and configuring a new failover cluster
  • Maintaining a failover cluster
  • Troubleshooting a failover cluster
  • Implementing site high availability with stretch clustering

Lab : Implementing a failover cluster

  • Creating a failover cluster
  • Verifying quorum settings and adding a node

Lab : Managing a failover cluster

  • Evicting a node and verifying quorum settings
  • Changing the quorum from Disk Witness to File Share Witness, and defining node voting
  • Adding and removing disks from the cluster

Module 9: Implementing failover clustering for Hyper-V virtual machines

This module describes integrating Hyper-V virtual machines in a clustered environment. It also explains how to implement and maintain Hyper-V virtual machines on failover clusters. Additionally, this module also explains how to configure network health protection.

Lessons

  • Overview of integrating Hyper-V in Windows Server 2016 with failover clustering
  • Implementing and maintaining Hyper-V virtual machines on failover clusters
  • Key features for virtual machines in a clustered environment

Lab : Implementing failover clustering with Hyper-V

  • Configuring a failover cluster for Hyper-V
  • Configuring a highly available virtual machine

Module 10: Implementing Network Load Balancing

This module provides an overview of NLB clusters. It also explains how to plan and configure an NLB cluster implementation.

Lessons

  • Overview of NLB clusters
  • Configuring an NLB cluster
  • Planning an NLB implementation

Lab : Implementing an NLB cluster

  • Implementing an NLB cluster
  • Configuring and managing the NLB cluster
  • Validating high availability for the NLB cluster

Module 11: Creating and managing deployment images

This module provides an introduction to deployment images. It also explains how to create and manage deployment images by using the Microsoft Deployment Toolkit (MDT). Additionally, it explains how to evaluate an organisation’s requirements for server virtualisation.

Lessons

  • Introduction to deployment images
  • Creating and managing deployment images by using MDT
  • Virtual machine environments for different workloads

Lab : Using MDT to deploy Windows Server 2016

  • Installing and configuring MDT
  • Creating and deploying an image

Module 12: Managing, monitoring, and maintaining virtual machine installations

This module provides an overview on WSUS and explains the deployment options. It explains how to update management process with WSUS and also how to use Performance Monitor. Additionally, this module also provides an overview of PowerShell Desired State Configuration (DSC) and Windows Server 2016 monitoring tools. Finally, this module describes how to use Performance Monitor and monitor Event Logs.

Lessons

  • WSUS overview and deployment options
  • Update management process with WSUS
  • Overview of PowerShell DSC
  • Overview of Windows Server 2016 monitoring tools
  • Using Performance Monitor
  • Monitoring Event Logs

Lab : Implementing WSUS and deploying updates

  • Implementing WSUS
  • Configuring update settings
  • Approving and deploying an update by using WSUS

Lab : Monitoring and troubleshooting Windows Server 2016

  • Establishing a performance baseline
  • Identifying the source of a performance problem
  • Viewing and configuring centralised event logs

Course 20741A: Networking with Windows Server 2016

Module 1: Planning and implementing an IPv4 network

This module explains how to plan and implement an IPv4 addressing scheme to support organisational needs. This module also explains how to use fundamental networking tools and techniques to configure and troubleshoot IPv4-based networks.

Lessons

  • Planning IPv4 addressing
  • Configuring an IPv4 host
  • Managing and troubleshooting IPv4 network connectivity

Lab : Planning an IPv4 network

  • Planning the IPv4 address assignments

Lab : Implementing and troubleshooting an IPv4 network

  • Verifying the IPv4 configuration
  • Troubleshooting IPv4

Module 2: Implementing DHCP

This module explains how to plan and implement DHCP to support the IPv4 infrastructure.

Lessons

  • Overview of the DHCP server role
  • Deploying DHCP
  • Managing and troubleshooting DHCP

Lab : Implementing DHCP

  • Planning the DHCP server implementation
  • Implementing the DHCP configuration
  • Validating the DHCP implementation

Module 3: Implementing IPv6

This module explains how to implement IPv6, and how to integrate IPv6 and IPv4 networks.

Lessons

  • Overview of IPv6 addressing
  • Configuring an IPv6 host
  • Implementing IPv6 and IPv4 coexistence
  • Transitioning from IPv4 to IPv6

Lab : Implementing IPv6

  • Reviewing the default IPv6 configuration
  • Implementing DHCPv6

Lab : Configuring and evaluating IPv6 transition technologies

  • Configuring network integration by using ISATAP
  • Configuring native IPv6 connectivity
  • Configuring 6to4 connectivity

Module 4: Implementing DNS

This module explains how to install, configure, and troubleshoot DNS within the organisation’s network.

Lessons

  • Implementing DNS servers
  • Configuring zones in DNS
  • Configuring name resolution between DNS zones
  • Configuring DNS integration with Active Directory Domain Services (AD DS)
  • Configuring advanced DNS settings

Lab : Planning and implementing name resolution by using DNS

  • Planning DNS name resolution
  • Implementing DNS servers and zones

Lab : Integrating DNS with Active Directory

  • Integrating DNS with Active Directory

Lab : Configuring advanced DNS settings

  • Configuring DNS policies
  • Validating the DNS implementation
  • Troubleshooting DNS

Module 5: Implementing and managing IPAM

This module explains how to implement and manage the IPAM feature in Windows Server 2016. This module also explains how to use IPAM to manage services such as DHCP and DNS.

Lessons

  • IPAM overview
  • Deploying IPAM
  • Managing IP address spaces by using IPAM

Lab : Implementing IPAM

  • Installing the IPAM Server feature
  • Provisioning the IPAM Server feature
  • Managing IP address spaces by using IPAM

Module 6: Remote access in Windows Server 2016

This module explains how to plan for remote access in Windows Server 2016 and how to implement Web Application Proxy.

Lessons

  • Remote access overview
  • Implementing Web Application Proxy

Lab : Implementing Web Application Proxy

  • Implementing Web Application Proxy
  • Validating Web Application Proxy

Module 7: Implementing DirectAccess

This module explains how to implement and manage DirectAccess in Windows Server 2016.

Lessons

  • Overview of DirectAccess
  • Implementing DirectAccess by using the Getting Started Wizard
  • Implementing and managing an advanced DirectAccess infrastructure

Lab : Implementing DirectAccess by using the Getting Started Wizard

  • Verifying readiness for a DirectAccess deployment
  • Configuring DirectAccess
  • Validating the DirectAccess deployment

Lab : Deploying an advanced DirectAccess solution

  • Preparing the environment for DirectAccess
  • Implementing the advanced DirectAccess infrastructure
  • Validating the DirectAccess deployment

Module 8: Implementing VPNs

This module explains how to implement and manage remote access in Windows Server 2016 by using VPNs

Lessons

  • Planning VPNs
  • Implementing VPNs

Lab : Implementing a VPN

  • Implementing a VPN
  • Validating VPN deployment

Lab : Troubleshooting VPN access

  • Troubleshooting VPN access

Module 9: Implementing networking for branch offices

This module explains how to implement network services for branch offices.

Lessons

  • Networking features and considerations for branch offices
  • Implementing Distributed File System (DFS) for branch offices
  • Implementing BranchCache for branch offices

Lab : Implementing DFS for branch offices

  • Implementing DFS
  • Validating the deployment

Lab : Implementing BranchCache

  • Implementing BranchCache
  • Validating the deployment

Module 10: Configuring advanced networking features

This module explains how to implement an advanced networking infrastructure.

Lessons

  • Overview of high performance networking features
  • Configuring advanced Hyper-V networking features

Lab : Configuring advanced Hyper-V networking features

  • Creating and using Microsoft Hyper-V virtual switches
  • Configuring and using the advanced features of a virtual switch

Module 11: Implementing software defined networking

This module explains how to implement software defined networking.

Lessons

  • Overview of software defined networking
  • Implementing network virtualisation
  • Implementing Network Controller

Lab : Implementing Network Controller

  • Deploying Network Controller
  • Configuring network services with Network Controller
  • Managing and monitoring with Network Controller

Course 20742A: Identity with Windows Server 2016

Module 1: Installing and configuring DCs

This module describes features of AD DS and how to install domain controllers (DCs). It also covers the considerations for deploying DCs.

Lessons

  • Overview of AD DS
  • Overview of AD DS DCs
  • Deploying DCs

Lab : Deploying and administering AD DS

  • Deploying AD DS
  • Deploying a DC by performing DC cloning
  • Administering AD DS by using Active Directory Administrative Center

Module 2: Managing objects in AD DS

This module describes how to use various techniques to manage objects in AD DS. This includes creating and configuring user, group, and computer objects.

Lessons

  • Managing user accounts
  • Managing groups in AD DS
  • Managing computer accounts
  • Using Windows PowerShell for AD DS administration
  • Implementing and managing organisational units

Lab : Deploying and administering AD DS

  • Creating and configuring user accounts in AD DS
  • Creating and configuring groups in AD DS
  • Managing computer objects in AD DS

Lab : Administering AD DS

  • Delegating administration for a branch office
  • Creating user accounts and groups by using Windows PowerShell

Module 3: Advanced AD DS infrastructure management

This module describes how to plan and implement an AD DS deployment that includes multiple domains and forests. The module provides an overview of the components in an advanced AD DS deployment, the process of implementing a distributed AD DS environment, and the procedure for configuring AD DS trusts.

Lessons

  • Overview of advanced AD DS deployments
  • Deploying a distributed AD DS environment
  • Configuring AD DS trusts

Lab : Domain and trust management in AD DS

  • Implementing child domains in AD DS
  • Implementing forest trusts

Module 4: Implementing and administering AD DS sites and replication

This module describes how to plan and implement an AD DS deployment that includes multiple locations. The module explains how replication works in a Windows Server 2016 AD DS environment.

Lessons

  • Overview of AD DS replication
  • Configuring AD DS sites
  • Configuring and monitoring AD DS replication

Lab : Managing and implementing AD DS sites and replication

  • Modifying the default site
  • Creating additional sites and subnets
  • Configuring AD DS replication
  • Monitoring and troubleshooting AD DS replication

Module 5: Implementing Group Policy

This module describes how to implement a GPO infrastructure. The module provides an overview of the components and technologies that compose the Group Policy framework.

Lessons

  • Introducing Group Policy
  • Implementing and administering GPOs
  • Group Policy scope and Group Policy processing
  • Troubleshooting the application of GPOs

Lab : Implementing a Group Policy infrastructure

  • Creating and configuring GPOs
  • Managing GPO scope

Lab : Troubleshooting a Group Policy infrastructure

  • Verify GPO application
  • Troubleshooting GPOs

Module 6: Managing user settings with GPOs

This module describes how to configure Group Policy settings and Group Policy preferences. This includes implementing administrative templates, configuring folder redirection and scripts, and configuring Group Policy preferences.

Lessons

  • Implementing administrative templates
  • Configuring Folder Redirection and scripts
  • Configuring Group Policy preferences

Lab : Managing user settings with GPOs

  • Using administrative templates to manage user settings
  • Implement settings by using Group Policy preferences
  • Configuring Folder Redirection
  • Planning Group Policy (optional)

Module 7: Securing AD DSThis module describes how to configure domain controller security, account security, password security, and Group Managed Service Accounts (gMSA).

Lessons

  • Securing domain controllers
  • Implementing account security
  • Audit authentication
  • Configuring managed service accounts (MSAs)

Lab : Securing AD DS

  • Implementing security policies for accounts and passwords
  • Implementing administrative security policies
  • Deploying and configuring a read-only domain controller (RODC)
  • Creating and associating a gMSA

Module 8: Deploying and managing AD CSThis module describes how to implement an AD CS deployment. This includes deploying, administering, and troubleshooting CAs.

Lessons

  • Deploying CAs
  • Administering CAs
  • Troubleshooting and maintaining CAs

Lab : Deploying and configuring a two-tier CA hierarchy

  • Deploying an offline root CA
  • Deploying an enterprise subordinate CA

Module 9: Deploying and managing certificates

This module describes how to deploy and manage certificates in an AD DS environment. This involves deploying and managing certificate templates, managing certificate revocation and recovery, using certificates in a business environment, and implementing smart cards.

Lessons

  • Deploying and managing certificate templates
  • Managing certificate deployment, revocation, and recovery
  • Using certificates in a business environment
  • Implementing and managing smart cards

Lab : Deploying certificates

  • Configuring certificate templates
  • Enrolling and using certificates
  • Configuring and implementing key recovery

Module 10: Implementing and administering AD FS

This module describes AD FS and how to configure AD FS in a single-organisation scenario and in a partner-organisation scenario.

Lessons

  • Overview of AD FS
  • AD FS requirements and planning
  • Deploying and configuring AD FS
  • Overview of Web Application Proxy

Lab : Implementing AD FS

  • Configuring AD FS prerequisites
  • Installing and configuring AD FS
  • Configuring AD FS for a single organisation
  • Configuring AD FS for federated business partners

Module 11: Implementing and administering AD RMS

This module describes how to implement an AD RMS deployment. The module provides an overview of AD RMS, explains how to deploy and manage an AD RMS infrastructure, and explains how to configure AD RMS content protection.

Lessons

  • Overview of AD RMS
  • Deploying and managing an AD RMS infrastructure
  • Configuring AD RMS content protection

Lab : Implementing an AD RMS infrastructure

  • Installing and configuring AD RMS
  • Configuring AD RMS templates
  • Using AD RMS on clients

Module 12: Implementing AD DS synchronisation with Azure AD

This module describes how to plan and configure directory syncing between Microsoft Azure Active Directory (Azure AD) and on-premises AD DS. The modules describes various sync scenarios, such as Azure AD sync, AD FS and Azure AD, and Azure AD Connect.

Lessons

  • Planning and preparing for directory synchronization
  • Implementing directory synchronisation by using Azure AD Connect
  • Managing identities with directory synchronisation

Lab : Configuring directory synchronisation

  • Preparing for directory synchronisation
  • Configuring directory synchronisation
  • Managing Active Directory users and groups

Module 13: Monitoring, managing, and recovering AD DS

This module describes how to monitor, manage, and maintain AD DS to help achieve high availability of AD DS.

Lessons

  • Monitoring AD DS
  • Managing the AD DS database
  • Recovering AD DS objects

Lab : Recovering objects in AD DS

  • Backing up and restoring AD DS
  • Recovering objects in AD DS

Weiterlesen ...

Interessiert? Unsere Preise finden Sie hier oder rufen Sie uns an unter 0800 789 50 50

Sie legen folgende Prüfungen im Firebrand Prüfungszentrum ab, welche von unserer Leistungsgarantie abgedeckt sind:

Prüfung 70-740: Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016

Folgende Themen werden getestet:

  • Install Windows Servers in host and compute environments (10–15%)
  • Implement storage solutions (10–15%)
  • Implement Hyper-V (20–25%)
  • Implement Windows containers (5–10%)
  • Implement high availability (30–35%)
  • Maintain and monitor server environments (10–15%)

Prüfung 70-741: Networking with Windows Server 2016

Folgende Themen werden getestet:

  • Implement Domain Name System (DNS) (15–20%)
  • Implement DHCP (15–20%)
  • Implement IP Address Management (IPAM) (15–20%)
  • Implement network connectivity and remote access solutions (25–30%)
  • Implement core and distributed network solutions (10–15%)
  • Implement an advanced network infrastructure (10–15%)

Prüfung 70-742: Identity with Windows Server 2016

Folgende Themen werden getestet:

  • Install and configure Active Directory Domain Services (AD DS) (20–25%)
  • Manage and maintain AD DS (15–20%)
  • Create and manage Group Policy (25–30%)
  • Implement Active Directory Certificate Services (AD CS) (10–15%)
  • Implement identity federation and access solutions (15–20%)

Die Module mit jeweils zugehöriger Prüfung sind auch einzeln buchbar.

Weiterlesen ...

Interessiert? Unsere Preise finden Sie hier oder rufen Sie uns an unter 0800 789 50 50

Microsoft Official Curriculum

  • MOC 20740B: Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016
  • MOC 20741B: Networking with Windows Server 2016
  • MOC 20742B: Identity with Windows Server 2016

Firebrand bietet erstklassiges technisches Training in einem "all-inclusive" Kurspaket, das speziell auf die Anforderungen unserer Teilnehmer ausgerichtet ist. Wir haben für alles gesorgt, damit sich unsere Kursteilnehmer voll und ganz auf das Lernen konzentrieren können.

Unser Kurspaket umfasst

  • Umfassende Schulungsmaterialien abgestimmt auf unsere Firebrand Intensiv-Trainingsmethode
  • Praxiserfahrene Trainer, die das bewährte (Lecture | Lab | Review)TM-Konzept anwenden
  • Moderne Trainingseinrichtungen
  • 24 Stunden Zugang zum Übungslabor
  • Prüfungsgebühren*
  • Prüfungen werden während des Kurses abgelegt**
  • Gehobene Unterkunft, Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Snacks und Getränke
  • Transfer von und zu angegebenen örtlichen Bahnhöfen wenn gewünscht
  • Firebrand Leistungsgarantie gemäß unseren AGB

Unsere Trainer nehmen im Kurs Rücksicht auf die individuellen Lernformen der Teilnehmer durch Individualcoaching, geführte Übungen, Übungspartner, Gruppenübungen, eigenständige Lerneinheiten, Selbstüberprüfung und Frage-Antwort-Einheiten.

Firebrand Training verfügt über gut ausgestattete Lehrräumlichkeiten, in denen die Vorträge und Übungen stattfinden und Sie können Lern- und Entspannungsräume im Zentrum nutzen, um den Stoff nachzuarbeiten.

Mehr zu unserer Firebrand Leistungsgarantie

Wenn ein Kursteilnehmer eine Prüfung während des entsprechenden Kurses nicht erfolgreich bestehen sollte, kann der Teilnehmer den Trainingskurs innerhalb eines Jahres wiederholen. Dabei fallen nur die Kosten für die Unterkunft und Verpflegung sowie ggf. die Prüfungsgebühren an. Die erneute Kursteilnahme ist jedoch kostenlos.

Bei den Kursen folgender Partner entstehen bei einer Wiederholung außerdem zusätzliche Kosten für die Nutzung der (digitalen) Kursunterlagen und der Lab-/Übungsumgebung: VMware, Cisco. Unsere Kursberater informieren Sie gerne über diese kursspezifischen Details.

Warum können wir Ihnen die Firebrand Leistungsgarantie geben?

Wir sind überzeugt, dass unser Firebrand Intensivtraining ein sehr erfolgreicher Ansatz und effizienter Weg zur Zertifizierung ist. Dies wird durch die außerordentlich guten Ergebnisse unserer Kunden und Kursteilnehmer belegt.
Aktuell liegt die Firebrand Erfolgsquote bei 80% bestandenen Prüfungen. Dies ist der Durchschnitt über unser gesamtes Kursportfolio mit allen durchgeführten Prüfungen bei der Firebrand Training GmbH im Jahr 2016 (Trainingscenter in Deutschland und der Schweiz - Stand 31.12.2016).

Mehr zu unserer Leistungsgarantie erfahren Sie in unseren AGB.

Firebrand wird digital

Wir stellen zurzeit von gedruckten auf digitale Kursmaterialien um. Einige Kursmaterialien sind bereits digital verfügbar, andere Bücher noch in gedruckter Form. Um herauszufinden, ob dieser Kurs bereits über digitale Unterlagen verfügt, rufen Sie uns an!

Mit digitalen Kursmaterialien profitieren Sie von verschiedenen Vorteilen: Einfache Handhabung, sofortiger Download und ortsunabhängige Verfügbarkeit der Unterlagen. Sie müssen nicht auf die Lieferung gedruckter Bücher warten, um mit dem Lernen zu beginnen, und vermeiden gleichzeitig die Belastung der Umwelt.

In unseren Microsoft Kursen nutzen Sie die aktuellsten, digitalen Kursunterlagen mit "Fresh Editions". Diese ermöglichen Ihnen den Zugang zu allen Versionen der Unterlagen - Sie erhalten alle Updates und Überarbeitungen ohne zusätzliche Kosten während der Dauer Ihres Kurses.


Bitte beachten Sie folgende Besonderheiten/Ausnahmen:

  • * Ausnahme: Prüfungsgutscheine sind bei folgenden Kursen nicht einbegriffen: Kurse von PMI, GIAC und folgende Kurse von ISACA: CRISC, CGEIT, CISA, CISM und CSX Practitioner Level 1, 2 und 3. Bei diesen Kursen muss die Prüfungsgebühr direkt an den entsprechenden Partner PMI, GIAC bzw. ISACA entrichtet werden.
  • ** Ausnahme: Die Prüfungen der GIAC Kurse und CSX Practitioner werden nicht während des Kurses abgelegt. Im Trainingscenter in der Schweiz werden die Prüfungen der Kurse CISA, CISM, CRISC und CGEIT nicht während des Kurses abgelegt.

Weiterlesen ...

Interessiert? Unsere Preise finden Sie hier oder rufen Sie uns an unter 0800 789 50 50

Bevor Sie an diesem Kurs teilnehmen können, sollten Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Verständnis von Netzwerkgrundlagen
  • Kennen und Verstehen von Security Best Practices
  • Grundlagen der Server Hardware
  • Erfahrung in der Arbeit mit Windows Server 2008 oder Windows Server 2012
  • Erfahrung mit einer Windows Server Infrastruktur Unternehmensumgebung
  • Kenntnisse über das Open Systems Interconnection (OSI) Modell
  • Verständnis von Kernkomponenten und -technologien der Netzwerkinfrastruktur wie Verkabelung, Router, Hubs und Switches
  • Vertrautheit mit Netzwerktopologien und -architekturen wie Local Area Networks (LANs), Wide Area Networks (WANs) und drahtlose Netzwerke
  • Einige Grundkenntnisse des TCP/IP Protokollstapels, Adressierung und Namensauflösung
  • Erfahrung mit und Kenntnisse von Hyper-V und Virtualisierung
  • Praxiserfahrung in der Arbeit mit Windows Client Betriebssystemen wie Windows 8.1 oder Windows 10
  • Einblicke in und Erfahrung mit AD DS Konzepten und Technologien in Windows Server 2012 oder Windows Server 2016
  • Grundkenntnisse im Windows PowerShell Befehlszeileninterface

Sind Sie sich unsicher, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen?

Wir besprechen gerne mit Ihnen Ihren technischen Hintergrund, Erfahrung und Qualifikation, um herauszufinden, ob dieser Intensivkurs der richtige für Sie ist.

Firebrand Training bietet eine intensive Lernumgebung und erfordert besonderen Einsatz. Manche Voraussetzungen sind lediglich Richtlinien, welche durch Ihre individuelle Erfahrung in verwandten Bereichen und durch Ihre Motivation und Entschlossenheit erfüllt werden können.

Rufen Sie uns einfach unter 0800 789 50 50 an und sprechen Sie mit einem unserer Kursberater.

Interessiert? Unsere Preise finden Sie hier oder rufen Sie uns an unter 0800 789 50 50